Information zum Führerschein für Leichtmobile

Ab Januar 2013 wird über die Umsetzung der dritten europäischen Führerscheinrichtlinie die FS-Klasse AM* eingeführt. Diese Klasse wird sowohl die Klasse S als auch M (Mopedschein) ersetzen. In Zukunft wird daher nur noch ein Führerschein für Leicht-KFZ und Moped nötig sein.

In Deutschland benötigt man für Leichtkraftfahrzeuge der Kategorie L6e mindestens den Führerschein Klasse S**. Die Fahrerlaubnis kann ab 16 Jahren erworben werden. Die Klasse S ist in den Klassen T (Traktor) und B (Auto) enthalten.

Prinzipiell kann jeder, der vor dem 01.01.1989 eine Fahrerlaubnis erteilt bekommen hat, seinen Führerschein auf die Klasse S erweitern lassen. Wurde der alte Führerschein bereits früher schon einmal getauscht, so muss bei der Klasse L die Schlüsselzahl 175 eingetragen sein. Bei Klasse 1, 1a, 1b, 4, 5 sowie A, M erteilt nach dem 31.12.1989 ist eine erneute theoretische und praktische Prüfung notwendig.

*Quelle: Sechste Verordnung zur Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung und anderer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften vom 07. Januar 2011

** Quelle: 2.1 FeV §6

 

Machen Sie den Anfang, wir kümmern uns um den Rest.

 

 

 

 

ATO / ©2013

to Top of Page